Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Fußabdrucksrechner für Schulen (FARS)

Logo Fußabdrucksrechner für Schulen © FARS
© FARS

Der Fußabdrucksrechner für Schulen (FARS) ist ein Werkzeug, um Schulen in ihrer Gesamtheit ökologisch zu bewerten. Dazu werden die Bereiche Elektrische Energie, Thermische Energie, Wasser, Abfall, Nahrung, Mobilität und Beschaffung beleuchtet. Um den Einsatz im Unterricht zu optimieren gibt es für einzelne Bereiche eine Kurz- und eine Langversion.

Die Schule ist ein komplexes System mit vielen unterschiedlichen handelnden Personen, die sehr unterschiedliche Entscheidungskompetenzen besitzen. Im Laufe eines Jahres fließen beachtliche Material- und Energieströme durch dieses System.

Der FARS kann mithelfen, diese Ströme sichtbar zu machen und zu messen. Hierbei werden Schwachstellen aufgezeigt, an denen Verbesserungsmaßnahmen gesetzt werden können.

Für die Verwendung des FARS gibt es ein Benutzerhandbuch, verfasst von den Autoren des Rechners, das die fachlichen Hintergründe erläutert und bei der Anwendung des Rechners Unterstützung bietet. Darüber hinaus ist auch die Methode des Sustainable Process Index (SPI®), die für die Berechnung der Fußabdrücke verwendet wurde, beschrieben. 

Hier geht´s direkt zum Fußabducksrechner für Schulen (FARS)

Ökologische Bewertung

Die Bewertung geschieht nach der Methode des Sustainable Process Index (SPI®). Die Verantwortlichen der Schule, aber auch LehrerInnen und SchülerInnen können auf diese Art feststellen, wie sich der Schulbetrieb auf die Umwelt auswirkt, welche Bereiche am stärksten ins Gewicht fallen und wo demnach Veränderungen am wirksamsten sind. Das Ziel des Rechners ist Bewusstsein zu schaffen und konkrete Zahlen bereit zu stellen, die die positiven Effekte von umweltfreundlichen Veränderungen unmittelbar belegen. Diese Veränderungen können auch nur testweise eingegeben werden, um zu sehen, wie sich was auf den Fußabdruck auswirken würde.

Kurz- und Langversion

Um dem Ziel der Benutzerfreundlichkeit und der Genauigkeit der Ergebnisse gleichermaßen gerecht zu werden, gibt es für die Bereiche Energie, Wasser und Mobilität eine Kurz- und eine Langversion. Speziell letztere bietet die Möglichkeit, den Rechner im Unterricht einzusetzen, da die umfassende Erhebung auf SchülerInnengruppen aufgeteilt werden kann.

Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter, jetzt anmelden:




Weitere Webseiten des FORUM Umweltbildung

Bildungslandkarte © FORUM Umweltbildung
Bildungsförderungsfonds © FORUM Umweltbildung
Praxismaterialien © FORUM Umweltbildung
Weltaktionsprogramm © FORUM Umweltbildung
Future Lectures © FORUM Umweltbildung
CO2-Rechner © FORUM Umweltbildung
© Filmladen